Tribute Acts als Chance für die Gastronomie

 

Hotels und auch Restaurants versuchen ständig, zusätzlichen Umsatz und eine erhöhte Gästezahl zu generieren. Eine Möglichkeit hierfür sind Veranstaltungen auf Ticket-Basis. Eine sehr beliebte Wahl für die abendliche Unterhaltung sind Coverbands oder auch Tribute Acts. Letztere widmen einen ganzen Abend der Musik von Lady Gaga, George Michael oder Michael Bublé.

 

Was ist bei der Buchung zu beachten?

 

Wenn Sie als Veranstalter einen solchen Unterhaltungsabend gestalten möchten, kann die Buchung eines Tribute Acts für Sie zu einem großen Erfolg werden. Aber wie bei jeder Veranstaltung müssen Sie die passende Unterhaltung für das richtige Publikum finden, um sicherzustellen, dass Ihre Gäste zufrieden nach Hause gehen und wiederkommen. Es gibt einige einfache Tipps bei der Planung zu beachten, damit alles glatt geht.

Der wichtigste Faktor ist natürlich die Art der Kundschaft, die Sie bedienen möchten. Hierdurch bestimmt sich die Art des Künstlers, den Sie buchen sollten. Alter, Geschlecht und Ticket-Preis sind für Ihre Entscheidung zu berücksichtigen. Wenn Sie mit Ihrer Veranstaltung ein breiteres Publikum ansprechen wollen, kann ein thematischer Abend die richtige Lösung sein. Ein Tribute Act muss nicht zwingend eine Hommage an eine Band oder einen bestimmten Sänger sein. Es kann auch eine Widmung an bekannte Blues-Musik oder z.B. eine Nacht des Musicals werden.

 

Beliebte Tribute Acts

 

Tribute Acts werden in der Regel durch einen Anstieg der Nachfrage nach einem Künstler oder dessen Comeback erfolgreicher. Zum Beispiel führte der Tod von Pop-Ikone Michael Jackson im Jahr 2009 zu einem rasanten Anstieg der Buchungen für entsprechende Coverbands. Das gleiche gilt übrigens auch, wenn ein neues Album erscheint oder im Anschluss an einen erfolgreichen Fernsehauftritt, wie vor Kurzem beispielsweise durch die Sängerin Adele. Die Popularität einer Gruppe oder eines Einzelkünstlers kann auch der Ankündigung einer Tour (Take That) ansteigen. Diese Punkte sind bei der Buchung eines Tribute Acts zu beachten.

Tribute Acts können ein starkes Zugpferd für Hotels und anderen Locations sein, weil es eine sehr viel günstigere Möglichkeit für die Fans ist, einen Abend lang ihre Lieblings-Künstler und deren Musik zu genießen. Agenturen stellen in den letzten Jahren einen Anstieg der Anfragen nach Coverbands insbesondere durch Hotels fest, die versuchen ihre Einnahmen durch Ticket-Events zu erhöhen. Einige der beliebtesten Themenbereiche sind ABBA, Robbie Williams, Lady Gaga, The Blues Brothers und Grease-Partys. Die 3 beliebtesten Coverbands aktuell sind Michael Jackson , Michael Bublé und Take That.

 

Was die Tribute Acts zu sagen haben

 

jayT, Sänger aus Köln, präsentiert eine Michael Bublé Tribute Show. Er glaubt, dass dieser Künstler so beliebt ist, weil Big Band und Swing-Musik eine Vielzahl von Menschen aller Altersgruppen anspricht. Er sagt: "Seit Jahren gibt es bereits Tributes von Frank Sinatra oder dem Rat Pack. Aber Michael Bublé hat es geschafft, dieser Musikrichtung einen modernen Charakter zu verleihen. Die Themenabende sind so beliebt, da es genau die Art von Musik ist, bei der man ein schönes Essen und ein Glas Wein genießen kann."

Thorsten, so der bürgerliche Name des Sängers, erklärt, dass er es sehr genießt, als sein großes musikalisches Vorbild auf der Bühne zu stehen.

"Die Resonanz ist immer super. Es ist mir jedes Mal eine große Ehre, seine Songs zu präsentieren. Und dadurch zahlt sich dann die harte Arbeit, die dahinter steckt, hundertfach wieder aus!"